Ein beschwingter Liedernachmittag für Menschen mit und ohne Demenz

Unter dem Motto: "Veronika, ausgerechnet Bananen! Der Lenz war doch schon da!"
Filmschlager und weitere aus den 20er bis 40er Jahren.

Datum: Sonntag, 26. September 2021 von 14-15 Uhr

Veranstaltungsort: Kleines Theater Haar, Casinostraße 6, 85540 München
oder im Livestream von wo immer Sie möchten: https://youtu.be/NoKfqOSPceY

Programm: "Veronika, ausgerechnet Bananen! Der Lenz war doch schon da!" Filmschlager und weitere aus den 20 er bis 40 er Jahren zum Mitsingen und Lauschen.
Sängerin Tanja Maria Froidl wird musikalisch von Walter Erpf begleitet.

Dauer des Konzerts: 60 Minuten

Tickets: 10€ (Kinder ab 3 Jahren: 5€)
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie vor Ort an unserem Konzert teilnehmen wollen:

Tickets kaufen 

Dank eines großzügigen Spenders können wir ein limitiertes Kontingent an Freikarten an Familien mit geringem Einkommen vergeben. Wenden Sie sich diesbezüglich gerne direkt an uns. 

Näheres zum Titel und Programm

Moment, Moment, da stimmt doch was nicht … das sind doch zwei verschiedene Titel … !

Das haben Sie völlig richtig erkannt!

„Veronika, der Lenz ist da“ hat in dem alten Gassenhauer „Ausgerechnet Bananen!“  nichts zu suchen!  Aber, gell, Sie könnten beide auf Anhieb summen.

Dazu haben Sie Gelegenheit, denn diese beiden Titel und viele andere wunderbare alte Schlager aus den 20 er bis 40 er Jahren stehen zum Mitsingen oder einfach nur zum Lauschen auf dem Programm von Tanja Maria Froidl und Walter Erpf.

Musik schafft was Worte oft nicht mehr vermögen. Sie öffnet die Tür zu Erinnerungen. Es zählt nur dieser Moment. Er zaubert ein Lächeln ins Gesicht aller Zuhörer. Hier darf man sein wie man ist – authentisch, spontan und berührt.

Tanja Maria Froidl absolvierte ihr klassisches Gesangsstudium in München, erhielt diverse Stipendien und gewann einige Preise, u.a. für ihr Solo-Chansonprogramm „Der Schlechte Ruf”. Die Mezzosopranistin stand und steht in unterschiedlichen Partien und in unterschiedlichen Genren auf Bühnen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich. So wechselt sich das künstlerische Leben der Sängerin und Schauspielerin ab zwischen Opernbühne und Konzerthalle, zwischen Kabarettbrettern und Musical. Mit Walter Erpf verbindet sie seit vielen Jahren sowohl das Ballhausorchester La Rose Rouge als auch Das kleine Tanztee-Syndikat.

Walter Erpf studierte das Dirigierhandwerk an der Musikhochschule München und nahm jahrelang an Kursen bei Sergiu Celibidache teil. Als Klavierspieler rege Konzerttätigkeit mit dem Ballhausorchesters La Rose Rouge, als Akkordeonist und Arrangeur mit der Tangogruppe Youkali. Darüber hinaus arbeitet er am Theater und mit Laienorchestern, als Dozent an Volkshochschulen und ist vielbeschäftigter Sammler und Ausstellungsmacher.